Ein Konzept für die Zukunft?

umgesetzt

Grünfläche

Der Artikel in der heutigen WZ (Anlage) hat mich erschüttert. Wie kann die Versiegelung von 15 Hektar Grünfläche ins Auge gefasst werden angesichts dieser enormen Aufheizungsfläche mit all den Konsequenzen bezüglich Frischluftzufuhr, Verhinderung der Versickerung von Regenwasser und Gefahr des Abfließens in den Ortskern. Wie kann es sein, dass dieses Konzept sich nur Gedanken macht über mögliche Ansiedlung von Supermärkten, Banken, Läden? Wo ist das der heutigen Situation angemessene Konzept für klimagerechtes Bauen?
Stellungnahme der Verwaltung: 
Bezüglich Ihres Anliegens kann die Abteilung Stadtplanung- und Bauaufsicht folgendes sagen: Wir befinden uns noch in den Anfängen des Projekts, ebenso hat es noch keinen Aufstellungsbeschluss für eine Bebauungsplanänderung gegeben. Innerhalb des Verfahrens werden aber alle wichtigen Aspekte, darunter auch die ökologischen Belange, mit geprüft. Weiterhin sehen wir, ähnlich wie Sie, eine Notwendigkeit einer zeitgemäßen Bebauung, welche u. a. auch den Ansprüchen der heutigen klimatischen Bedingungen gerecht werden muss. Die Bestandsgebäude sind dafür ungeeignet, sodass eine Veränderung der Baulichkeiten unumgänglich ist.