neue Website der Stadt Worms

umgesetzt

Sonstiges

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ich schließe mich einem Kommentator aus einem früheren Beitrag an: die neue Website der Stadt Worms hat sich verschlechtert. Sie ist unübersichtlich geworden und man findet trotz vielem Durchklicken nicht das, was man sucht - z.B. diese Seite, auf der man Anregungen eingeben kann. Die vielen Bilder sind zu groß, zu prominent - die Textinfos gehen dabei unter. Die Hierarchie ist zu verschachtelt. Die Oberbegriffe sind zu allgemein und nicht präzise genug. Auf der Oberfläche sollten auf den ersten Blick mehr Informationen zur Untergliederung der Kategorien stehen, z.B., durch ein Menu, das sich automatisch ausklappt und Unterpunkte zeigt. Ich rate zu einem Relaunch, der das Ganze verschlankt und die Informationsstränge klarer macht. Optisch ist das Ganze zwar schön, aber leider nicht funktional genug. Danke!
Stellungnahme der Verwaltung: 
Vielen Dank für Ihre Hinweise. Der aktuelle Relaunch der städtischen Homepage basiert auf einer wissenschaftlichen Expertise der Hochschule Worms unter Einbezug von Nutzerwünschen, empirischen und statistischen Erhebungen. Dabei setzten die Lehrstühle für Informatik und usability den Schwerpunkt auf einfache Bedienbarkeit. Gerade die von Ihnen angesprochene Bildsprache wurde dabei ausdrücklich empfohlen und gewünscht. Im Vergleich zur vorherigen Version wurden Inhalte deutlich verschlankt und die Struktur klarer. Über die Startseite finden Sie einen schnellen Einstieg zu den am häufigsten nachgefragten Themen. Da mittlerweile 86% unserer Nutzer mit mobilen Endgeräten zugreifen, wurden die Seiten hierfür optimiert. Ein sog. "Pull-down" Menü wäre hier suboptimal. Vielleicht möchten Sie unser Angebot mal mit einem mobilen Endgerät testen. Vieles ist auch durch die Veränderung ungewohnt und erschließt sich mit der Zeit besser. Sehr schnell zum Ziel kommen Sie auch über die optimierte Suchfunktion.