müll

umgesetzt

Müllablagerung

Gelbe Säcke werden nur 1x im Monat von Ebwo mitgenommen bzw. entsorgt. Das ist einfach zu selten, insbesondere während der Sommerzeit. Es ist nicht immer Platz im Haus zur Lagerung dieser Säcke. Die Säcke stinken und ziehen Mäuse Ratten Ungeziefer an ! Auch die Straßen sind sehr oft, meistens unsauber. Eine traurige Tatsache, wenn man zurückblicken in saubereren alten Zeiten. Zur Sauberkeit sollen die Bürger (ab Kinderalter) erzogen werden.
Stellungnahme der Verwaltung: 
Die Wertstoffsäcke werden im Wormser Stadtgebiet in einem Vier-Wochen-Rhythmus von einem privaten Entsorgungsunternehmen abgeholt. Leider führt das Bereitstellen und Einsammeln immer wieder zu Verschmutzungen von Bürgersteigen und Straßen. Für 2021 ist geplant, die Abfuhr der Wertstoffe auf einen 14-täglichen Rhythmus umzustellen. Weiter ist geplant, statt der Wertstoffsäcke gelbe Tonnen zur Verfügung zu stellen. Bei allen positiven Effekten der Sammlung über feste Tonnen, kann es natürlich in engen Wohnbebauungen in der Altstadt zu Stellplatzproblemen kommen. Dies wird in den Einzelfällen kritisch zu prüfen sein, ob in Ausnahmefällen doch weiterhin Säcke genutzt werden können. Die Entsorgungs- und Baubetrieb AöR der Stadt Worms engagiert sich sehr in der Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen. Die ebwo AöR beschäftigt in der Abteilung Abfallberatung eine Abfallpädagogin und eine FÖJlerin, die sowohl in der "Müllwerkstatt", in Kindergärten, Schulen sowie im Sommerferienprogramm Kindern ökologische Zusammenhänge erklären und Möglichkeiten einer Abfallvermeidung erarbeiten.