Entsorgung Holz

abgelehnt

Müllablagerung

Hallo, ich wollte letzte Woche am 25.06 gegen 15 Uhr Bauholz auf der Bauschuttdeponie Worms Abenheim Holz entsorgen. Leider wurde ich von dem verantwortlichen Mitarbeiter mit der Begründung des Platzes verwiesen, dass er aufgrund der Coronasituation kein Bauholz aus Gundheim entsorgen kann, verwiesen. Wie kann das sein? Es handelt sich um eine Bauschuttdeponie, welche genau solche Dinge annehmen sollte, oder nicht? Ich habe mir extra die Mühe gemacht einen Anhänger zu organisieren und das Holz aufzuladen. Ich bitte um entsprechende Prüfung und Konsequenzen ggüber dem Mitarbeiter unabhängig davon, ober dieser im öffentlichen Dienst angestellt ist, oder nicht. Es handelt sich hierbei um meine Steuergelder. Wir brauchen uns nicht wundern, wenn Leute ihren Müll illegal entsorgen und somit die öffentlichen Kassen der eh durch schon Mainz zwangsverwalteten Stadt Worms noch mehr belasten, oder. Ich bitte daher um entsprechende Prüfung und Rückmeldung. Lieben Dank Danke
Stellungnahme der Verwaltung: 
Die abfallwirtschaftlichen Außenanlagen haben aufgrund der Corona-Pandemie einen Kundenansturm verbucht wie noch nie. Aus diesem Grund mussten leider die Annahmeregeln für die abfallwirtschaftlichen Außenanlagen im Wormser Stadtgebiet geändert/verschärft werden. Auf den Anlagen durften nur noch Abfälle aus dem Wormser Stadtgebiet angeliefert werden (Ausweispflicht). Auf der Bauschuttdeponie und der Kompostanlage durften zusätzlich auch gewerbliche Betriebe anliefern. Abfälle, die im Landkreis angefallen sind und von Privatkunden stammen, wurden abgelehnt und es wurde auf die Andienungspflicht beim zuständigen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger verwiesen (Landkreis Alzey-Worms). Falls der Kollege auf der Deponie sich hier missverständlich ausgedrückt hat, bedauern wir dies sehr. Wir werden Ihre E-Mail als Anlass nehmen das Personal der Außenanlagen gezielter zu schulen, um zukünftig solche Missverständnisse zu vermeiden. Wir möchten ebenfalls darauf hinweisen, dass die Wertstoffhöfe in Worms früher ihren Betrieb wiederaufgenommen hatten, als die Anlagen in den umgebenden Kreisen. Seit dem 29. Juni wurden die Annahmeregelungen wieder gelockert. Ab sofort dürfen auf der Deponie nun auch Abfälle aus dem Umland von privaten Anlieferern abgegeben werden. Details können Sie gerne im Internet nachlesen: https://www.worms.de/de/web/ebwo/Bauschuttdeponie.php Vor diesem Hintergrund möchte die ebwo AöR Ihrem Wunsch nach Sanktion unseres Mitarbeiters auf der Deponie nicht folgen, da sich der Mitarbeiter grundsätzlich korrekt verhalten hat.