Vorfahrtsregelung ändern

abgelehnt

Verkehrsschilder

Sehr geehrte Damen und Herren, die Vorfahrtsregelung behindert den Verkehrsfluss. Hier könnte durch eine Änderung der Vorfahrtsregelung ganz einfach Abhilfe geschaffen werden. Die Vorfahrtsstraße sollte in der Kurve Osthofen in Richtung Fahrweg verlegt werden. Hier staut es sich nämlich immer länger. Wegen der Baustelle auf der Höhenstraße bis Zur Landstraße nach Abenheim, also fast um den ganzen Schloßpark. Zusätzlich würde diese Änderung auch die Fahrzeuge aus der engen Herrsheimer Hauptstr. vermindern. Meine Bitte wäre, dies einfach mal zeitnah und probeweise einzuführen und zu kontrollieren. Ein Staugenervter Steuerzahler.
Stellungnahme der Verwaltung: 
Vielen Dank für den Hinweis. Die Änderung einer Vorfahrtsregelung im Zuge von "Hauptverkehrsachsen" ist in der Regel nicht unproblematisch, da es hier dann oft zu schweren Unfällen kommt. Erschwerend kommt in diesem Fall hinzu, dass kurz hinter der Einmündung Am Untertor/Fahrweg ein Fuß- und Radweg kreuzt und sich bei geänderter Vorfahrtsregelung die Querungssituation für Fußgänger und Radfahrer erschweren würde, da der fließende Verkehr an dieser Einmündung beschleunigt werden würde. Auch für die Einmündung Am Untertor/Emmerich-Joseph-Straße kommt nach unserer Ansicht eine Vorfahrtsänderung nicht in Betracht. Hier besteht schon seit Jahrzehnten die selbe Vorfahrtsregel. Zudem ist vom Ausbau und der Gesamtgestaltung der Straße her die Strecke aus Richtung Osthofen bevorrechtigt. Da es sich bei der Baumaßnahme um eine temporäre Einschränkung handelt, hat die Verkehrsbehörde aus den vorgenannten Gründen von Änderungen der Vorfahrt abgesehen.