Gefährliche Straßenausfahrt

abgelehnt

Verkehrsschilder

Beim abbiegen aus der Gabriel-von-Seidl-Straße in die Höhenstraße in Herrnsheim ist es sehr oft unmöglich den Verkehr auf der Höhenstraße aus Richtung Kreuzung Hochheimer Friedhof einzusehen. Man muss mit seinem Auto schon fast zur Hälfte auf die Fahrspur der Höhenstraße fahren bis man Einblick in die Höhenstraße bekommt, ob ein Auto angefahren kommt. Das gleiche ist auch öfters in die Richtung zur Volksbank. Wäre es möglich auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Mast mit zwei Spiegel anzubringen damit man aus der Gabriel-von-Seidl-Straße den Verkehr auf der Höhenstraße einsehen kann? Gerade auch mit Hinblick auf den Fahrradstreifen ist eine hohe Gefährdung gegeben.
Stellungnahme der Verwaltung: 
Nach Begutachtung der örtlichen Gegebenheiten können wir Ihre Meinung aus fachlicher Sicht nicht teilen. Die Einmündung ist ausreichend weitläufig, um stehend Sicht in die Höhenstraße zu haben und sich ggf. in den Verkehr hinein zu tasten.